Kennziffer: 12 DQM 64
Position:

Group Director Quality Management (m/w/d)

Unternehmen:

Unser Mandant ist eine sehr erfolgreiche deutsche Unternehmensgruppe in Familienhand zur Herstellung von Verpackungsmodulen aus Kunststoff mit einem Gesamtumsatz im oberen dreistelligen Millionenbereich mit rund 3.500 Mitarbeitern in über 20 Werken weltweit.

Aufgaben:

  • Definition und Durchsetzung gruppenweiter „Corrective Actions“ und daraus abgeleiteter Best-Practice-Routinen
  • Fachlicher Ansprechpartner in allen Qualitätssicherungsfragen für die internationalen Key Accounts
  • Definition und Durchsetzung eines Gruppenstandards für die relevanten Qualitätsmanagementsysteme
  • Sicherstellung des in jeder Region relevanten Hygienestandards (Food Compliance)
  • Personalassessment und -entwicklung in allen qualitätsrelevanten Funktionen
  • Sicherstellung eines standardisierten QM-Berichtswesens

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium einer relevanten Fachrichtung (z.B. Fertigungstechnologie, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen etc.)
  • Mehrjährige Berufserfahrung mit Führungsverantwortung im Bereich Produktion (Serienfertigung) und Quality Management
  • Erfahrung in einer internationalen Matrixorganisation
  • Flexibilität und Veränderungsbereitschaft gepaart mit Verbindlichkeit, Geradlinigkeit, Führungsstärke und Teamfähigkeit
  • Hohe Reisebereitschaft
  • Sichere Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Hohe gestalterische Freiheit
  • Flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege
  • Dynamisches, wachstumsorientiertes und gesundes Familienunternehmen
  • Sicherer Arbeitsplatz, unbefristeter Vollzeitvertrag
  • Attraktives Vergütungspaket
  • Dienstsitz im Großraum Mainz
Auf diese Stelle online bewerben
Kennziffer:
   
Anrede
Vorname*
Nachname*
Strasse
PLZ | Ort
Upload Lebenslauf (Keine Zeugnisse)
4 Dateien: pdf jpg doc dox | max. 3MB
Telefon
E-Mail*
   
Ja* ich habe die Datenschutzbestimmung gelesen und akzeptiere diese!
*Benötigte Angaben
Ihr Ansprechpartner
Telefon: +49-8151-9147-12
Schriftliche Bewerbung an
Roland Pietzcker CERC/BDU